Traditionen der Grundschule

Tag der Offenen Tür

Jedes Jahr findet an der Internationalen Grundschule ein Tag der Offenen Tür statt, der interessierten Kindern und Eltern die Gelegenheit gibt, die Schule kennenzulernen, Interesse bei den Kindern zu wecken und den Eltern Informationen zur Schule und zum Ausbildungsgang zu geben. Dabei gibt es neben Spiel und Spaß auch ‚Schnupperunterricht’, in dem die Kinder einen ersten Eindruck von Schule und Unterricht gewinnen können.

Zirkus Tausendtraum

Das alle vier Jahre stattfindende Projekt ‚Zirkus Tausendtraum’ bietet allen Schülern während ihrer Grundschulzeit einmal die Möglichkeit, in die Zirkuswelt einzutauchen. Ob als Artist, als Dompteur oder als Clown; die Schüler trainieren eine ganze Woche in einem echten Zirkuszelt mit speziell ausgebildeten Trainern. Am Ende der Woche gibt es dann Vorstellungen für Eltern, Freunde und Verwandte. Der Auftritt in der Manege stellt die Schüler vor eine große Herausforderung, vermittelt Ihnen aber auch ein bleibendes Erfolgserlebnis. Das Eintauchen in eine andere Welt ermöglicht Erfahrungen zum Thema Weltbürger.

Klassenfahrten

Die Internationale Grundschule veranstaltet – anders als staatliche Schulen - bereits in der Klassenstufe 1 und 2 Klassenfahrten. Diese dienen zur Vorbereitung auf die Sprachreisen in Klassenstufe 3 und 4. Die Klassenfahrten – meist in die nähere Umgebung – vermitteln den Schülern die Fähigkeiten, sich im Klassenverband auch außerhalb des Unterrichts sozial zu orientieren und auch ohne Eltern in unbekannter Umgebung bei Entdeckungen und im Miteinander mit den Mitschülern Freude zu haben.

Sprachreisen

Bereits ab Klassenstufe 3 nehmen unsere Schüler an meist einwöchigen Sprachreisen ins französischsprachige Ausland teil. Dabei variieren die Sprachreisen – abhängig von den verschiedenen Konstellationen bei den jeweiligen Partnerschulen – und schließen neben Treffen mit Partnerklassen teilweise auch gegenseitige Aufenthalte bei Gastfamilien ein. Dies setzt für die Eltern unserer Schüler die Bereitschaft voraus, ebenfalls kurzzeitig Gastkinder in ihren Familien zu beherbergen.