Stiftungsgründung

Feierlicher Festakt zur Stiftungsgründung am 20. September 2009

Übergabe der Stiftungsurkunde

Am 21. September 2009 übergab der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes, Peter Kuras, im Rahmen eines feierlichen Festaktes die Stiftungsurkunde zur Gründung der ECOLE-Stiftung an den Vorsitzenden des Stiftungsrates, Marco Langhof. Wie der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes betonte, ist die ECOLE-Stiftung somit die erste privatrechtliche Schulstiftung Sachsen-Anhalts.

Auf dem bisher 10 jährigen Weg des 'Ecole' von der Idee bis heute wurde damit ein weiterer  wichtiger Schritt vollzogen. Letztlich wird mit diesem Schritt der Wunsch der Initiatoren und der Mitstreiter beim Aufbau der Internationalen Schulen Wirklichkeit.

Schüler begeistern mit Leistungsfähigkeit und Freude am Lernen

Die Moderatoren Michelle Ewald und Robert Lange

Die Schüler der Internationalen Schulen selbst sorgten für eine begeisternde kulturelle Gestaltung des Festaktes. Als Moderatoren führten Schüler der zehnten Klasse in französischer, englischer und spanischer Sprache durch das Programm. Gleichermaßen sorgten Schüler der oberen Klassen für die Betreuung und Bewirtung der etwa 200 Gäste.

Das Programm der ersten und vierten Klassen der Grundschule

Einen besonderen Höhepunkt stellte ein Programm der ersten und vierten Klassen dar. So zeigten die ersten Klassen eindrucksvoll, wie gut und wie selbstverständlich sie bereits nach wenigen Wochen Schule mit der französischen Sprache umgehen können.

Dabei wurden sie unterstützt von Schülern der Klassenstufe vier, die neben dem hohen Niveau des Sparacherwerbs den Zuschauern auch Freude am Lernen und den Abwechlungsreichtum des Unterrichts vermitteln konnten. Weiterhin gab das Gitarrenorchester der Internationalen Schulen einen Einblick in das bereits erreichte hohe künstlerische Niveau.

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes, Peter Kuras, zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und der Vielfalt des Bildungsangebotes.

 

 

 

 

 

 

Die Vorstandsvorsitzende des Vereins Ecole e.V., Petra Isenhuth, betonte, daß sich der Verein als Stifter in der Gründung einer Stiftung mehr sieht als nur eine Änderung der Trägerschaft von einer Rechtsform in eine andere. Die Gründung der Stiftung ist auch Ausdruck und logische Konsequenz des Entwicklungsprozesses der Idee 'Ecole'. 

 

 

 

 

 

Der Bürgermeister der Gemeinde Barleben, Franz-Ulrich Keindorff überbrachte in seinem Grußwort seine Glückwünsche zur Stiftungsgründung und betonte, dass die Gemeinde stets ein verlässlicher Partner bei der Entwicklung der Internationalen Schulen bleiben wird.

 

 

 

Im Anschluss an die Veranstaltung gab es für die Gäste die Gelegenheit den zukünftigen Standort des Internationalen Gymnasiums zu besichtigen und das soeben angebrachte Bauschild in Augenschein zu nehmen.