Anmeldung

Informationen zur Anmeldung

Zur Anmeldung Ihres Kindes können Sie in unten stehender Tabelle den Aufnahmeantrag als PDF herunterladen. Alternativ können Sie die Aufnahmeunterlagen auch über das Kontaktformular bei der Schule bestellen.

Hier finden Sie ein aktuelles Aufnahmeantragsformular:

Aufnahmeantrag_Gymnasium.pdf

Fragen & Antworten

Wie kann ich mein Kind anmelden?
Schülerinnen und Schüler können in die fünfte Klasse des Gymnasiums eingeschult werden, wenn sie die Grundschule erfolgreich abgeschlossen haben. Letzter Termin für die Teilnahme am regulären Aufnahmeverfahren ist jeweils Anfang Januar des Jahres der gewünschten Aufnahme in das Gymnasium.   Im Zusammenhang mit der Anmeldung eines Kindes sollten die Eltern auch Mitglieder im ECOLE e.V. werden, um sich bestmöglich im Vorfeld über die Aktivitäten des Schulträgers und der Schule informieren zu können.   Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens muss jedes angemeldete Kind eine schriftliche Aufnahmeprüfung ablegen. Diese hat eine sprachliche Komponente (auf Deutsch) und eine mathematische Komponente. Anschließend führt der Schulträger Aufnahmegespräche mit allen Kindern bzw. deren Eltern. Anwesend ist dabei neben dem Kind und einem oder beiden Elternteilen ein Vorstandsmitglied aus der Schüleraufnahmekommission sowie eine Lehrkraft des Gymnasiums.   Aufgrund der Empfehlung der Schüleraufnahmekommission entscheidet der Vorstand des Schulträgers über die Aufnahme der Kinder für das folgende Schuljahr. Die Erziehungsberechtigten der Kinder werden sodann innerhalb weniger Wochen über das Ergebnis unterrichtet.

Kann ich mein Kind auch später anmelden?
Späte Anmeldungen: Anmeldungen, die nach dem 20. Dezember, aber vor dem 30. Juni für das im selben Jahr beginnende Schuljahr eingehen, werden noch berücksichtigt. Bei späten Anmeldungen richtet sich das Aufnahmeverfahren nach den gleichen Maßstäben wie bei regulären Anmeldungen.

Anmeldung nach Beginn des Schuljahres: In Einzelfällen ist die Aufnahme eines Kindes nach Beginn des Schuljahres möglich, wenn durch den Wegzug eines Kindes oder aus anderen Gründen ein Platz im Gymnasium frei geworden ist.   Die Aufnahme setzt das erfolgreiche Ablegen der Aufnahmeprüfung und eine individuelle pädagogische Begutachtung und Beratung durch die Lehrkräfte voraus. Verfügt das aufzunehmende Kind nicht über Französischkenntnisse, so müssen die fehlenden Kenntnisse durch das Kind in unterrichtsbegleitendem Nachhilfeunterricht erarbeitet werden. Mit Rücksicht auf die daraus resultierende Belastung des Kindes ist eine spätere Aufnahme nicht uneingeschränkt möglich. Unproblematisch ist hingegen in der Regel die spätere Aufnahme von Kindern, deren Muttersprache Französisch ist. Interessenten für die nachträgliche Aufnahme eines Schülers füllen bitte ein Anmeldeformular aus und wenden sich damit bitte umgehend an die Schule.

Anmeldung von Schülerinnen und Schülern ohne Deutschkenntnisse: Auch Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse können unter gewissen Umständen am Gymnasium angemeldet werden. Dies trifft beispielsweise auf die Kinder von Gastwissenschaftlern der wissenschaftlichen Einrichtungen Magdeburgs oder von Mitarbeitern internationaler Konzerne zu, die beabsichtigen, für einen begrenzten Zeitraum in Magdeburg zu leben. Die Kinder werden je nach ihren individuellen Fähigkeiten und Vorkenntnissen in den Unterricht des Gymnasiums integriert bzw. ansonsten individuell unterrichtet.